Neuen Eintrag verfassen

Name:
 
icon   icon   icon   icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon   icon   icon   icon  
 
Kommentar:
 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 29 von Markov, Michaela  vom 10.05.2018 um 13:34 Uhr icon

Liebe Schutzengel! 10/05/2018
Kennt Ihr die Tiergeschichte "Leinwandmesser" von Lev N. Tolstoj? Sie handelt ganz von einem Wallach, einem "Schecken". Ich wollte den Vorschlag machen, dass Ihr vielleicht jemanden finden könnt, der Tiergeschichten über die Tiere in Eurem Gnadenhof verfasst - diese könnt Ihr dann verkaufen. Dann könnte man davon auch die Tiere in Euren Gnadenhöfen sponsern. Weil auf dem Gnadenhof die Tiere mehr Freiheit haben und gesünder sind - also ganz anders leben, als in der Massentierhaltung! So ähnlich, wie die Petra alle Vierteljahre von den Tieren berichtet. Und z.B. für Kinder wäre so etwas sehr sinnvoll vorzulesen. Oder man könnte die Tiergeschichten in Lesungen vorlesen. Z.B. auch an meiner Arbeitsstelle auf Gut Gamig bei Dresden, wo wir auch Tiere auf einem Ökohof halten. Wie findet Ihr den Vorschlag? Bitte, meldet Euch bei mir!

icon  Eintrag Nr. 28 von Pflegestelle anzubieten!  vom 09.05.2018 um 09:45 Uhr icon

Vielleicht sucht ihr noch eine Pflegestelle für Pferde? Wenn ja, dann meldet Euch doch Mal bei uns wir haben noch Platz und helfen gerne!
LG Sabine Krämer, www.pferdehof-homberg.de

icon  Eintrag Nr. 27 von Simone  vom 04.02.2018 um 11:43 Uhr icon

Ich bin froh darüber, dass es Menschen wie Euch gibt. Macht weiter so und viel Erfolg für 2018.

icon  Eintrag Nr. 26 von A. Sapienza  vom 18.12.2017 um 22:00 Uhr icon

Ich finde eure Arbeit toll und habe euch deshalb für Amazon Smile ausgewählt! LG

icon  Eintrag Nr. 25 von Lucas  vom 19.05.2017 um 07:49 Uhr icon

Gut, dass es Menschen wie euch gibt.

icon  Eintrag Nr. 24 von Judy  vom 19.05.2017 um 07:48 Uhr icon

Tolle Webseite, sehr informativ.

icon  Eintrag Nr. 23 von Ela  vom 16.01.2016 um 12:22 Uhr icon

Viel Erfolg für das neue Jahr

icon  Eintrag Nr. 22 von Barbara  vom 01.01.2016 um 15:11 Uhr icon

Ich wünsche allen Schutzengeln ein gutes und erfolgreiches Jahr 2016. Macht weiter so.

icon  Eintrag Nr. 21 von Gerald S.  vom 04.10.2015 um 15:16 Uhr icon

Tolle Webseite

icon  Eintrag Nr. 20 von Michaela Markov  vom 04.01.2012 um 15:25 Uhr icon

Liebe Frau Kandzia,

vielen vielen Dank für Ihren lieben Brief. Natürlich schreibe ich Ihnen zurück, denn Sie wollen sicher wissen, wie sich die Dinge um unser liebes Mutterschwein auf Gut Gamig bisher entwickelt haben.
Sie ist trächtig und Ende Juni erwarten wir ihre Jungen. Danach muss sie wieder Mutter sein - und danach muss sie sich wohl wieder schwängern lassen, für den neuen Nachwuchs.
Wenn ich von Gegenteiligem Wind bekomme, werde ich sofort vorschlagen, dass unser Mutterschwein bei uns bleibt, der Schlachtpreis für sie von mir gezahlt wird und der monatliche Betrag für Futter von mir ebenfalls gezahlt wird - und dass unsere Chefs ein Stück abteilen,
auf dem sie leben darf.
Ich will um jeden Preis das Leben dieser Süßen erhalten. Danke für den guten Tipp, ein Stück Land abzuteilen, den Schlachtpreis zu zahlen
und den monatlichen Futterpreis!
Für Schutzengel für Tiere e.V. werde ich eine Spende von € 20,- auf die Reise schicken, denn mir liegen auch die Tiere, die Sie pflegen,
am Herzen.
Außerdem möchte ich (nach dem Besuch der Internetseite unter Button "Die Aktiven") gemäß Ihrem Vorbild als Veganerin auch vegan werden.
Das liegt vor allem daran, dass ich im Tierschutzkalender 2012 von der Behandlung der Milchkühe und der männlichen Küken gelesen habe.
So können mir Milcherzeugnisse und Eier nicht mehr schmecken. Es gibt genug schmackhafte pflanzliche Speisen (z.B. 2 kg Erdbeeren
hintereinander oder leckeres Sojafleisch!)
Durch diese Entscheidung ist mein Leben noch sinnvoller geworden.
Danke Ihnen für Ihr Vorbild und für den schönen Brief. Sie haben Licht in meine dunkle Vermutung gebracht. Unserem Schwein geht es jetzt noch gut, aber wie lange noch, das ist ungewiss.
Sie hat, wie Sie richtig vermutet haben, ein sehr schönes Zuhause mit viel Auslauf, wo sie nach Schweinelust mit ihrem Rüssel das Gelände umgraben kann. Die letzten ihrer Jungen sahen auch sehr gesund und fröhlich aus. Ich hoffe, sie darf bleiben und ihr Leben genießen!
Jedenfalls danke ich Ihnen für Ihren langen, ausführlichen und lieben Brief mit dem guten Tipp!
Ich halte Augen und Ohren offen, um unser Mutterschwein zu retten!
Und wenn ich mich vegan ernähre, auf diese vernünftigste aller Ernährungsweisen, dann denke ich auch an die Schutzengel für Tiere.

Mit vielen herzlichen Grüßen aus Dresden

Michaela Markov