Rudi 2

Der immer um Äpfel und Streicheleinheiten - besonders wenn er frisch aus der Suhle kommt - bettelnde Rudi 2 stammt aus dem Taunus und sollte als Spanferkel zum Geburtstag eines Kegelbruders gegrillt werden. Ein anderer Kegelbruder und dessen Frau ließen dies aber glücklicherweise nicht zu und anstatt beim Metzger zu landen, durfte Rudi 2 in das Gartenhaus der Kegelschwester einziehen. Als Rudi fast ein Jahr alt und entsprechend groß geworden war, platzte das Gartenhaus aber aus allen Nähten und die Nachbarn fanden Rudi 2 plötzlich auch nicht mehr so entzückend wie als Ferkel. Schutzengel für Tiere bot die rettende Zuflucht für Rudi 2, der seit Juni 2006 ein sorgloses Leben, endlich auch unter Artgenossen, hier in Schwefe bei Soest führen darf.

Anfangs hatte er es aber ganz schön schwer, sich einzugewöhnen, denn Schweine sind ganz schön gemein zu Neuankömmlingen in der Rotte. Besonders hart ist das dann für Schweine, die nicht mit Artgenossen aufgewachsen und es nicht gewöhnt sind, sich durchzusetzen. Inzwischen kommt Rudi aber gut klar und hat auch eine Freundin, Babe 2.

Rudi 2 lebt in Schwefe

(bei Soest in Nordrhein-Westfalen)

« Zurück zur Übersicht