Linnea

Linnea stammt aus dem Münsterland. Dort stand sie zusammen mit ihrem Fohlen Emily auf einer Weide und sollte aus uns nicht bekannten Gründen im Oktober 2009 mit Emily im Schlachthof enden. Der Händler jagte Linnea und Emily fünf Stunden lang, bis sie eingefangen und verladen werden konnten. Tierschützer kamen glücklicherweise an diesem Tag in den Stall des Händlers und wurden auf die beiden verstörten Tiere aufmerksam.

Linnea lebt heute in einem Pensionsstall mit wunderschönen Naturweiden und wird von einer sehr pferdeerfahrenen Tierheilpraktikerin betreut. Noch heute ist sie traumatisiert und kann deshalb nicht geritten werden. Und leider möchte kaum jemand ein nicht reitbares Pferd, von daher ist sie auch nicht vermittelbar. Denn schon bei Ansprache mit etwas lauterer Stimme reagiert sie ängstlich. Nichts desto trotz ist sie eine richtige Schönheit geworden und förmlich aufgeblüht.

Linnea sucht noch dringend Paten.

Linnea lebt in Warstein

(in Nordrhein-Westfalen)

« Zurück zur Übersicht