Dexter

Dexter gehörte wie der Haflinger Toni einer Familie aus Hameln, die nach Kanada ausgewandert ist. Dexter und Toni blieben in Deutschland zurück und wurden auf dem Reiterhof eines Tierarztes untergebracht. Sie sollten dort im Schulbetrieb eingesetzt werden, denn der Familie fehlte das Geld, um weiterhin die Pensionskosten für die beiden zu bezahlen. Dexter ist erst zehn Jahre alt und hatte keine Lust auf Schulbetrieb. Schnell fand er heraus, wie man einen ungeübten Reiter loswerden kann. Bald standen er und Toni, der auch zu lahmen begonnen hatte, dann nur auf der Weide und wurden mit der für Dexter zu gehaltvollen, sehr eiweißreichen Heulage gefüttert. Prompt erkrankte Dexter an Hufrehe - der heftige Schmerz dabei in den Hufen ist vergleichbar mit dem, den wir empfinden, wenn wir uns mit dem Hammer auf den Daumen geschlagen haben. Weihnachten 2008 war die Familie für einige Tage in Deutschland und versuchte verzweifelt, einen neuen Platz für Dexter und Toni zu finden, denn der Reitstall war nicht bereit, die beiden ohne Pensionsgeld weiter zu behalten, weil sie für den Schulbetrieb eben nicht eingesetzt werden konnten. Glücklicherweise war in der Pflegestelle Geldern am Niederrhein bei Schutzengel für Tiere noch eine Box frei, die die beiden seit Anfang Januar 2009 gemeinsam bewohnen. Sie hängen sehr aneinander.

Dexter lebt in Geldern

am Niederrhein

« Zurück zur Übersicht